Background Image

Emotionale Störungen aus der Vergangenheit

Sind Sie voller Vorfreude oder Freude, wenn Sie Ihren Tag beginnen?
Kommen Sie leicht und schnell aus dem Bett?
Freuen Sie sich auf die Dinge und Arbeiten, die heute auf Sie warten?

Können Sie sich rasch für Ihren Sport motivieren?

Fällt es Ihnen leicht, Ihr Vorhaben umzusetzen?

Und wie gelingt das bei sponaten Dingen?

Gehören Sie zu den Menschen, die damit so ihre Schwierigkeiten haben?

Die lieber gar nicht aufstehen?

 

Sich nicht auf Ihre Arbeit und Tun freuen?

Sich heute doch lieber auf die Couch legen, statt zum Sport zu gehen? …

Dann liegt das daran, dass Sie mit Ihren Gefühlen und Erleben bei schmerzhaften Erinnerungen aus der Vergangenheit sind. Das muss gar nicht bis ins Bewusstsein kommen. Das ursprüngliche Erlebnis kann durchaus im Unterbewusstsein verborgen bleiben (85 – 90% unseres Tuns sind unbewusst, nur 10 – max. 15 % tun wir voller Bewusstsein). Aber Ihr Körperwissen erinnert sich und möchte nicht, dass Sie wieder etwas erleben, was Ihnen nicht guttut. Es möchte Sie sozusagen beschützen: „Wenn Sie heute nicht aufstehen, müssen Sie nicht diese Präsentation halten, wo Sie sich damals so blamiert und Sie sich deswegen so sehr geschämt haben. Ach und auf die Arbeit freuen? Wieso denn? Es nervt doch sowieso alles und alle. Und der Chef und die Kollegen … Das muss doch nicht sein. Naja und Sport – damals hattest du sooo Muskelkater, dass du 3 Tage nicht gehen konntest – bleib lieber liegen.“

Das sind emotionale Schmerzen aus der Vergangenheit.

ABER: Heute ist neu, ist anders, ist nicht mehr damals. Sie dürfen sich neu entscheiden und Sie dürfen diesen komischen Gefühlen oder Gefühlen von Unlust, scheinbarer Leere oder Antriebsarmut neue kraftvolle Bilder entgegensetzen.


Machen Sie sich klar, wofür Sie morgens aufstehen oder in den Sport gehen möchten: „Jetzt habe ich den tollen Job, den ich schon immer wollte. Oder ich freue mich auf die Kollegen und meine Arbeit, weil ich sie wirklich gern mache. Oder ich gehe zum Sport, damit ich gesund und beweglich bleibe, ich abnehme, ich unter andere Menschen komme …“

Und gehen Sie dann genau in diese kraftvollen und positiven Emotionen. Fühlen Sie, wie es sich anfühlt, morgens voller Vorfreude auf den Job aus dem Bett zu steigen und sich fertig zu machen um auf die Arbeit zu gehen. Wie es sich anfühlt, gesund, schlank und beweglich zu sein, wenn Sie zum Sport gehen.“

Sie müssen nicht mit den schwierigen Bildern aus der Vergangenheit leben. Sie dürfen jeden Tag Ihr Leben neu gestalten und ausrichten. Sie dürfen alles so gestalten, wie es Ihnen guttut und Sie möchten. Und das mit allen Lebensbereichen.

Bildnachweis: Kathrin Stavenhage

0
0
0
s2smodern
powered by social2s